Jeden Donnerstag vom 11. Juli bis 15. August 2024 - 17:00 Uhr (nicht am 1.8.2024)

Treffpunkt Kirche San Peter Samedan (Kirche oberhalb des Dorfes beim Friedhof)


Keine Anmeldung nötig. Eintritt frei. Kollekte.


Kultur und Besinnung

1000 Jahre Gottesdienste in San Peter


Die Kirche San Peter Samedan wird 1139 erstmals urkundlich erwähnt. Die Kirche wird zu diesem Zeitpunkt von den Grafen von Gammertingen an den Bischof von Chur verkauft. Der Kirchturm stammt noch aus dieser Zeit, er wird um 1100 datiert. Das heutige, im spätgotischen Stil errichtete Kirchenschiff samt polygonalem Chor entstand in den Jahren 1491/92. 


Bei archäologischen Untersuchungen im Jahr 2017 kamen Mauerreste einer Vorgängerkirche zu Tage. Weisen diese Fundamente in karolingische Zeit? Damit wäre dann San Peter Samedan in einem Zug mit San Peter zu Mistail (um 800), St. Peter in Ramosch (aus dem 8./9. Jahrhundert) und dem Weltkulturerbe Kloster Son Jon in Müstair zu nennen. Ist San Peter Samedan eine karolingische Gründung? Wir wissen es nicht; einiges spricht dafür.


Mit einer einführenden Kirchenführung (Walter Isler), einer Besinnung (Pfarrer Didier Meyer) und mit Orgelbegleitung (Jürg Stocker) tauchen wir in die mehr als 1000-jährige Geschichte von San Peter Samedan ein.


Treffpunkt ist jeden Donnerstag vom 11. Juli bis 15. August 2024 (nicht am 1.8.2024) um 17:00 Uhr bei der Kirche San Peter (oberhalb des Dorfes Samedan beim Friedhof) Dauer ca. 1 Stunde.  Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei. Kollekte.